Fehlbildungsdiagnostik
1.Trimenon

Fehlbildungsdiagnostik
1.Trimenon

Die frühe Fehlbildungsdiagnostik, auch als frühe Feindiagnostik bezeichnet, wird zwischen der 12. und 14. SSW durchgeführt. Sie ist wesentlich umfangreicher als die für das 1. Trimenon in den Mutterschutzrichtlinien festgelegte Routineuntersuchung.
Bei entsprechender Indikation ist diese frühe Fehlbildungsdiagnostik auf Überweisung durch den Frauenarzt eine Kassenleistung. Wir führen diese Ultraschalluntersuchung aber auch als Selbstzahlerleistung durch.

Bei günstiger Kindeslage und guten Sichtbedingungen können wir mit dieser Untersuchung ca. 60% der Fehlbildungen und Entwicklungsstörungen am Ungeborenen ausschließen. Die abschließende Untersuchung von Herz und Hirn des Feten muss dann zusätzlich in der 21. SSW erfolgen.

Die frühe Fehlbildungsdiagnostik beinhaltet u.a. eine gezielte ganzheitliche Untersuchung des Feten, des kindlichen Herzens (frühe fetale Echokardiografie bei etwa erbsgroßem Herzen), des kindlichen Hirns (frühe fetale Neurosonografie) und der Versorgungssituation des Kindes (Doppler-Sonografie).

Selbstzahlerleistung frühe Fehlbildungsdiagnostik: 139,31 €